Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V.
WWW - Service




Sommer, Sonne, Sand und Sylt

Für 9 Tage war das beschauliche Dorf Hörnum auf der Nordseeinsel Sylt die Heimat von 25 Teilnehmern und 6 Betreuern der DLRG OG Haddessen. Das Wetter meinte es sehr gut mit uns, so dass wir den Sommer richtig genießen konnten. Während im Binnenland die Tagestemperaturen bis auf unerträgliche 35 Grad Celsius stiegen, war es am Nordseestrand bei 25 Grad C. und leichtem Seewind gut auszuhalten. Die Zeit verging wie im Flug, denn neben dem Baden in der Nordsee und dem Strandleben hatten sich die Betreuer Vieles überlegt: da gab es zu Beginn das traditionelle Chaosspiel und den Kennlernabend mit vielen lustigen gemeinschaftlichen Spielen.

Stück für Stück eroberten wir alle gemeinsam die Insel. Ein Besuch in Westerland war Pflicht, um mondän zu shoppen, was aber bei den meisten mit einem ausgiebigen Besuch bei McDonald endete. Wieder im Jugendheim angekommen, galt es, den Discoabend vorzubereiten; Für Lukas und Justus und weiteres Helfer bedeutete das, die Disco-Anlage aufbauen und den Raum herrichten, für Almut und Miriam bedeutete das, die Cocktails und das Knabberzeug für die Pause vorzubereiten und für die Teilis hieß es sich für die Disco richtig aufzubrezeln. Und alle machten begeistert mit, sodass die Fete erst Mitternacht zu Ende ging. Ein toller gelungener Abend. Am nächsten Tag, dem Sonntag durfte die Meute dann ausschlafen, um 10.00 Uhr gab es leckeren Brunch und nachmittgas stand eine Strandwanderung um die Südspitze der Insel, genannt 'Hörnum Odde' auf dem Tagesplan. Hier konnten die Betreuer den Mitwanderern anschaulich erklären, wie das Meer und der Wind die Insel an dieser Stelle immer kürzer werden lässt. Der Abend endete mit einem Grill-Event.

Die nächsten Tage waren mit vielen Aktivitäten ausgefüllt: Am Montag ein Stationsspiel quer durch den Ort, und natürlich am nächsten Tag eine Wattwanderung unter fachlicher Führung. Abends dann hatte sich Neptun und der Klabautermann und die Meeresnixen angesagt, um die neuen Fahrtteilnehmer so recht nach Seemannsart in die Gruppe aufzunehmen. Ein Festmal beendete dieses Bergfest.

Tags darauf erkundeten wir die nördliche Spitze der Insel, den Ellenbogen. Von dort kann man bis auf das dänische Festland schauen. Unser nächstes Ziel an diesem Tag das Erlebniszentrum 'Naturgewalten' im Lister Hafen war. Hier konnten wir die Entstehung von Tornados, Erdbeben, Tsunamis und Blizzards erkunden, aber auch über das Wattenmeer und seine Bewohner konnte man sich informieren. Durch eine Rallye blieb es bis zum Schluss spannend. Den Tag rundete dann ein Besuch auf dem Seenotrettungskreuzer ab. Ein weiterer Höhepunkt war für den Großteil der Gruppe eine Fahrt mit dem Schiff zu den Seehundsbänken, wo unzählige Kegelrobben sich in der Sonne auf der Sandbank alten. Während der Schiffstour konnte man den Erklärungen der Mitglieder des Naturschutzstation Wattenmeer lauschen, die Beifang aus dem Meeresgrund untersuchten und die Tiere bestimmten. Eine kleine Gruppe machten an dem Tag eine Schiffstour zur Insel Föhr.

Abends zum Abschlussabend waren alle wieder zusammen. Jedes Zimmer nahm ein anderes Zimmer auf das Korn, dabei wurden viele lustige Gesichte und Sketche vorgetragen. Auch wurden die Sieger der verschiedenen Spiele gekürt. Der Tag endete mit lustigen Vorführungen.

So blieb dann nur noch Koffer packen, Haus schrubben und eine letzte Fahrt nach Westerland, um sich mit Reiseproviant (Chips und Cola) zu versorgen. Für dieses Jahr sagen wir „Tschüss“, auf vielleicht ein Wiedersehen in einigen Jahren, aber vielleicht hat der ein oder andere Teilnehmer Lust mit uns im nächsten Jahr die Berge im Berchtesgadener Land zu erkunden. Unser Ziel heißt dann Frossee, ein idyllisch gelegener Bergbauernhof mit eigenem See unterhalb des Rauschberges. Bis dahin sagen wir allen Teilnehmern herzlichen Dank, dass ihr dabei ward und den Betreuern ein Dankeschön für eure Zeit und euer Engagement.

Herm Henkel




















Sehnsucht nach Sonne und Meer, Sand und Wind?
Dann kommt mit ins DLRG-Ferienhaus auf Sylt!


Ein Reiseziel, dass wir mit unserer Kinderfreizeit schon mehrfach kennen und lieben gelernt haben. Eine Insel nicht nur für die Reichen und Schönen, sondern auch für uns. Unser Ziel Hörnum liegt ganz im Süden der Insel und hat ohne Urlauber gerade mal 1000 Einwohner. Das Haus, das wir nun schon ein paar Mal nutzen, liegt am Ortsrand und bis zum Strand sind es nur 300 Meter. Wir haben es ganz für uns allein. Die Fahrt dorthin organisieren wir mit vier Kleinbussen und zwei Anhängern.

Zeit: Freitag, den 27. Juli 2018 bis Samstag, den 04. August 2018

Abfahrt: Freitag, den 27. Juli 2018 um 8:00 Uhr ab Süntelbad Haddessen

Rückkehr: Samstag, den 04. August 2018 gegen 19:00 Uhr am Süntelbad Haddessen.

Programm: Hin- und Rückfahrt vorbei an Hamburg durch den Elbtunnel bis Niebüll. Dort fahren wir auf den Autoreisezug, der uns über den Hindenburgdamm nach Sylt bringt. Ziel ist unser Jugendheim 'Haus Leuchtfeuer'. Je nach Wetter werden wir in der Nordsee baden oder auch im Hallenwellenbad. Wir wollen die Insel mit ihren Naturschönheiten kennenlernen. Wenn es klappt besuchen wir ein Seenotrettungsschiff, fahren aufs Meer hinaus und machen eine Wattwanderung. Nachtwanderung, Stationsspiel und Kundschafterspiel sind geplant und natürlich dürfen Bergfest mit Taufe und Disco nicht fehlen.

Teilnehmer: Alle Kinder von 8 bis 15 Jahren

Kosten: Für Mitglieder 360 Euro, für Nichtmitglieder 380 Euro (Geschwister-Mitglieder 350 Euro, Geschwister-Nichtmitglieder 370 Euro).

Anmeldung: Schriftlich auf dem Anmeldezettel bis zum 26. Mai 2018 bei Herm Henkel, Alte Berliner Heerstraße 38, 31840 Hessisch Oldendorf.

Fahrtvorbesprechung: Für alle verbindlich am Sonntag, den 17. Juni 2018 15:00-17:00 in Haddessen, 'Scheune'

Fahrtleitung: Herm Henkel

Betreuer: Almut Henkel, Silke Kaiser und drei weitere Betreuer

Veranstalter: DLRG OG Haddessen e.V.


Reisebedingungen

  1. Die Anmeldungen weden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Der Bewerber erkennt die Teilnahmebedingungen an.

  2. Haben sich bis zum 27. Mai 2018 24 Teilnehmer gemeldet so findet die Fahrt statt. Sobald genügend Fahrtmeldungen vorliegen, wird die Anmeldung bestätigt. Anderenfalls erfolgt die Absage bis zum 30. Mai 2018.

  3. Der Teilnehmerbetrag muss bis zum 1. Juli 2018 auf das Konto (Fahrtkonto: Sparkasse Hameln - Weserbergland , IBAN : DE78 2545 0110 0000 466383, SWIFT - BIC: NOLA DE21SWB) unter Angabe des Teilnehmer-Namens eingezahlt werden.

  4. Am Sonntag, den 17. Juni 2018 findet für alle Teilnehmer eine verbindliche Fahrtbesprechung statt. Ort: Haddessen, "Scheune", Zeit 15:00-17:00Uhr

  5. Alle Fahrtteilnehmer erhalten einen Packzettel, Einzelhinweise und sonstige Unterlagen bei der Fahrtbesprechung. Im Verhinderungsfall erfolgt Zusendung nach dem 17. Juni 2018

  6. Bei Rücktritt des Teilnehmers entstehen folgende Kosten: - Bis 27. Mai 2018: keine Kosten. - bis 3 Tage vor Antritt der Fahrt 300 Euro. - danach der Betrag, der nicht mehr rückgängig zu machenden Kosten. Bei Nennung eines Ersatzteilnehmers durch den Zurücktretenden entsteht in jedem Fall eine Verwaltungspauschale von 10 Euro.

  7. Der Veranstalter behält sich bis Fahrtbeginn die Absage der geplanten Fahrt vor. Bei Nichtdurchführung werden die eingezahlten Teilnehmerbeiträge zurückerstattet. Der Veranstalter ist berechtigt, geringfügige Änderungen des Fahrtverlaufs, die keine Leistungsbeinschränkung darstellen, ohne Ankündigung vorzunehmen.

  8. Verstößt ein Teilnehmer durch grobes ordnungswidriges Verhalten gegen die Anordnungen des Fahrtleiters (Teamers), so kann er von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden. Die dadurch entstehenden Kosten sind vom Teilnehmer zu tragen.

  9. Über vor der Fahrt bekannte Erkrankungen, die eine Beeinträchtigung der Fahrt für den Teilnehmer oder die Gruppe zur Folge haben könnte, besteht Meldepflicht seitens des Teilnehmers, oder, bei Minderjährigen, des gesetzlichen Vertreter. Im Unterlassungsfall ist eine Haftung für den Veranstalter sowie das von ihm beauftragte Aufsichtspersonal ausgeschlossen.




Anmeldeformular